Aktuelles - Haus der Jugend Daun

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Cafe Asyl
 
 
ATTAN – Die Drehung des Lebens
 
Lesung
 
mit Arian Anwari und Christine Fischer

 
 
Der kleine eifeler Ort Kelberg-Zermüllen vor über 15 Jahren sowie viele Ortschaften in der Vulkaneifel heute haben einiges gemeinsam… Im Hinblick auf die sich zuspitzende Situation der Flüchtlingspolitik in Deutschland haben sie damals wie heute ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe bewiesen.
 
Jedoch damals wie heute treffen die Geflüchteten nicht nur auf die Hilfsbereitschaft und Mitgefühl, sondern auch auf Abwehr und Feindseligkeit. Trotz dessen hat die junge Arian Anwari, die Anfang der 1990-er Jahre mit der Familie vom Krieg in Afghanistan geflohen und in Kelberg-Zermüllen aufgewachsen ist, ihr Leben in der neuen Heimat gut gemeistert: Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Studium in Frankfurt am Main ist die heute 25-Jährige im sozialen Bereich tätig, engagiert sich bei der Integration von Kriegsflüchtlingen und ist politisch aktiv. Immer wieder kehrt sie auch in die Vulkaneifel zurück, denn ihr Bruder lebt immer noch hier, in Ulmen.
 
Um auf die Strapazen der Geflüchteten aufmerksam zu machen, Empathie, Solidarität, Mut und vor allem das gegenseitige Verständnis zu wecken, hat Arian Anwari beschlossen, ihre Familiengeschichte zu veröffentlichen. So entstand in Zusammenarbeit mit Christine Fischer (einer Dresdener Autorin, die bereits einige historische Werke veröffentlicht hat) ein Buch mit dem Titel „ATTAN – Die Drehung des Lebens“, in dem die Lebensrealität der Familie Anwari bei der dramatischen Flucht aus Afghanistan über Pakistan, Usbekistan und Russland nach Deutschland zu den entfernten Verwandten sehr bewegend dargestellt wird.
 
Das Café Asyl Daun lädt alle Interessenten zu der Lesung mit beiden Autorinnen und zum spannenden Dialog ein.
 
Die Lesung findet statt am

 
Samstag, 25. November 2017 um 16 Uhr
im Evangelischen Gemeindehaus Daun.

 
Alle, die daran interessiert sind, Einblicke in die Welt der Geflüchteten zu bekommen und sich eine differenzierte Meinung zu bilden, sind herzlich willkommen!


        
 
 
Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Aufwendungen wird gebeten!



SWR Ehrensache

Am  10.09.2017 wurde in Ingelheim bis zum Schluss gevotet.

Wir haben zwar nicht  gewonnen, gönnen aber dem Tierschützer Herrn Crah seinen Sieg. Am Tag des  Ehrenamtes wurde jedem Nominierten eine Goldmedaille verliehen, und natürlich  sind wir auf diese Auszeichnung wahnsinnig stolz!
Wir bedanken uns bei allen,  die uns unterstützt haben und wissen zu schätzen, dass unsere Arbeit ankommt und  wahrgenommen wird. Vielen Dank!


Wir freuen uns über das erste selbst genähte Hemd in unserem kleinen Nähstudio!


Hurra -  Wir haben einen Garten!

Unsere Hochbeete, die in der Mitmachwerkstatt angefertigt worden sind, haben wir im Frühling zusammen mit  Flüchtlingsfrauen und Kindern bepflanzt. Erster Erfolg: wir trinken nun unseren eigenen Pfefferminztee und  unser mit Minze aromatisiertes Wasser! Und jetzt haben wir auch noch einen Garten, den wir zuerst einmal kultivieren, damit die Frauen Kräuter und Gemüse anpflanzen können. Viele der Flüchtlingsfrauen hatten in ihrer Heimat ihren eigenen Garten, den sie hier sehr vermissen.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, sich in unser Gartenprojekt mit einzubringen (Alte Darscheider Str.), dann sprechen Sie uns gerne montags im Café Asyl an.




Café Asyl spielte am 11. Juni 2017
bei "Daun spielt" beim Stand vom Haus der Jugend Daun.







Café Asyl: „Miteinander Füreinander!“

Daun.
Unter dem Motto: „Miteinander – Füreinander“ kümmern sich seit mehr als zwei Jahren in der Vulkaneifel-Kreisstadt Daun ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mit dem Projekt „Cafe Asyl“ um  Flüchtlinge, die im Kreis Vulkaneifel eine neue Heimat gefunden haben. In erster Linie werden Deutschkurse angeboten, es wird gemeinsam gekocht und gespeist, aber auch das kulturelle und gesellige Miteinander wird gepflegt. Sitten und Gebräuche unterschiedlichster Kulturen aus vielen Ländern treffen aufeinander. Von Anfang an dabei, sozusagen Mitbegründerin war Rita Schmaus.

Das rein auf privater Basis und privater Spenden initiierte Projekt „Cafe Asyl“ fand seinen Ursprung im Dauner Haus der Jugend. Die Räumlichkeiten im ehemalige Bahnhof dienen inzwischen auch als Treffpunkt und Bildungsstätte für Flüchtlinge aus den verschiedensten Ländern. Das Haus der Jugend und Cafe Asyl ist ganz eng mit dem Namen „Rita Schmaus“ verbunden. Ihrer Initiative und anfangs einer Hand voll Mitstreiterinnen und Mitstreiter ist es zu verdanken, dass Cafe Asyl überhaupt ins Leben gerufen werden konnte. Inzwischen ist aus der Idee Cafe Asyl eine echte Institution geworden, die kontinuierlich wächst und erste Früchte trägt.

Zahlreiche Flüchtlinge nehmen das Angebot an, lernen im Cafe Asyl deutsch, manch Einer konnte dank Rita Schmaus und ihrem Netzwerk sogar schon in einen Job vermittelt werden. Cafe Asyl hat es mittlerweile bis nach Mainz geschafft. Die Überraschung war groß, als vor wenigen Tagen der Südwestfunk anrief und Frau Schmaus mitgeteilt hat, dass sie mit Ihrem Ehrenamt für die „SWR Ehrensache“ vorgeschlagen worden sei. Richtig Wohl war ihr dabei nicht. Sie betont immer wieder, dass Cafe-Asyl ein „Wir-Projekt“ mit dem Motto: „Miteinander-Füreinander!“ ist.

Am vergangenen Montag, 29.05.2017 war das Fernsehteam vom SWR im Haus der Jugend zu Gast und hatte dort einen Beitrag über das Ehrenamtsprojekt gedreht. Der voraussichtliche Sendetermin über das Dauner „Café Asyl“ wird der 05. Juli 2017 – 18:45 Uhr in der  Landesschau RP sein.

Die ganze Aktion hat aber noch einen anderen Hintergrund. Es geht nämlich um die SWR-Aktion „SWR Ehrensache-Publikumspreis“. Rita Schmaus ist mit Ihrem Ehrenamt für die  „SWR Ehrensache“ als Kandidatin vorgeschlagen worden.

Was genau ist der „SWR Ehrensache-Publikumspreis“?
Neben den Preisen, über die eine prominent besetzte Jury im Vorfeld entscheidet und die die Juroren persönlich im Rahmen der Live-Sendung verleihen, gibt es den „SWR Ehrensache-Publikumspreis“. Es werden insgesamt zehn Kandidatinnen und Kandidaten einzeln immer mittwochs im 14-tägigen Rhythmus in SWR4 Rheinland-Pfalz um 9.40 Uhr und in der „SWR Landesschau Rheinland-Pfalz“ ab 18.45 Uhr vorgestellt. Wer diesen Preis letztendlich erhält, entscheiden dann die Zuschauer und Hörer im September mit einer Abstimmung im Internet. Das Ergebnis wird in der Live-Fernsehsendung „SWR Ehrensache 2017“ am 10. September (am frühen Abend des landesweiten Ehrenamtstages in Ingelheim) von Moderator Martin Seidler bekannt gegeben. Alle Kandidatinnen und Kandidaten, also auch Frau Schmaus werden nach Ingelheim eingeladen – und wer weiß, vielleicht sogar auf der Fernsehbühne den Publikumspreis entgegen zu nehmen.
2017 Eifel-Zeitung




Gemeinschaftliches
Kochen & Essen mit
Flüchtlingen!

Jeden 1. Dienstag im
Monat um 12:00 Uhr
im Evangelischen
Gemeindezentrum Daun.
"IM CAFÉ ASYL BEKOMMT MAN IMMER GEHOLFEN."

Email Adresse: info@hdj-daun.de
Telefon: 06592 - 7669
© Copyright by HdJ Daun 2017
Bankverbindung:
KSK Vulkaneifel BIC MALADE51DAU
IBAN: DE 81 5865 1240 0000 038380
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü